Quality management in a teacher's trainee seminar: A questionnaire for all members and customers of the seminar on the web-site for teachers and learners of English as a secondary language from a German point of view
go back to the table of contents
Table of contents
QM im Studienseminar Questionnaire HOMEback to the homepagePAGE back to the previous page back to
Gefahren bei TQM-  Einführung
go on to
Leitbild
Vision
on to the next page

Klaus F. Maas: Fragebogen zur Arbeit im Seminar Copyright © 2004

So wird's gemacht:

Überprüfen Sie Punkt für Punkt, in welchem Maße Sie diese Fragen für Ihr Seminar beantworten können. Dazu können Sie Punkte zwischen 0 und 5 vergeben. Wenn eine Frage Ihrer Meinung nach in Ihrem Seminar vollständig ignoriert wird, dann schreiben Sie einfach eine 0 an den Rand der entsprechenden Frage. Entspricht Ihr Seminar -  Ihrer Meinung nach - in besonderem Maße der Forderung, die in einer Frage ausgedrückt wird, dann schreiben Sie in die Tabelle neben die Frage eine 5.

Am Ende addieren Sie alle Punkte, die Sie vergeben haben.
 
Nr.
Fragen
Wertung
0  1  2  3  4 5 ..
1. Lenken langfristige Visionen den Prozess der fortlaufenden Qualitätsverbesserungen?  
2. Bestimmen
a)  die abnehmenden Schulen,  
b)  Eltern  
c)  die einzelnen Fachleiter,  
d)  die einzelnen Seminarleiter,  
e)  vorgesetzte Dienststellen (Landesprüfungsamt etc),  
was die hervorragende Qualitätder Ausbildung ist?
3. Ist das Studienseminar für RS in Koblenz ein System, dessen oberstes Ziel es ist, die Zufriedenheit
a)  der Mitarbeiterinnen im Büro  
b)  der Fachleiter  
c)  der Seminarleiter  
d)  der Schulischen Ausbildungsleiter  
e)  der Fachlehrer an Schulen  
f)   der RLA  
g)  der Eltern  
h)  der Mitarbeiter der vorgesetzten Behörde  
i)   der Vertreter der Wirtschaft  
mit der Ausbildung zu gewährleisten.
4. Wird diese Zufriedenheit durchhervorragende
a)  Methoden der Ausbildung,  
b)  Beziehungen der an der Ausbildung beteiligten Personen,  
c)  Kommunikationsprozesse  
d)  Prüfungsleistungen  
e)  Ausbildungsprozesse  
f)   Kommunikationsmedien  
g)  Zusammenarbeit der an der Ausbildung Beteiligten  
f)   Unterstützung durch Beratung und Betreuung  
g)  Anerkennung und Würdigung von Leistungen  
h)  Arbeitsatmosphäre  
i)   Organisation  
erreicht?
5. In welcher Richtung werden Informationsfluß und Entscheidungen geregelt?
a)  hierarchisch von oben nach unten  
b)  hierarchisch von unten nach oben  
c)  durch Pendeln zwischen oben und unten  
d)  je nach Bedarf  
6. Werden Fehler, Defizite, Ausfälle
a)  durch besondere Methoden visualisiert?  
b)  durch eine bessere Planung der Ausbildungsprozesse eliminiert?  
c)  vom Dominoeffekt befreit, so dass nicht Fehler in einem Bereich Fehler in einem anderen Bereich verursachen können?  
7. Wird Angst als Motivation des Mitarbeiters ersetzt durch Stolz auf und Zufriedenheit mit der Leistung des Seminars?  
8. Werden
a) die einzelnen Mitarbeiter in ihrer Selbständigkeit gestärkt?  
b) die einzelnen Mitarbeiter ermutigt, selbst die Initiative zu ergreifen?  
c) die einzelnen Mitarbeiter in der Beseitigung von Hindernissen unterstützt, so dass sich ihre Leistungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft 
    und Kreativität voll entfalten kann?
 
d) kontinuierlich fortgebildet?  
e) bei der Bildung und Arbeit in Teams unterstützt?  
f) besondere Fähigkeiten und/oder Kenntnisse von Mitarbeitern für alle nutzbar gemacht?  
9. a)  Ist jeder an der Ausbildung Beteiligte für die hervorragende Qualität der Ausbildung verantwortlich?  
b)  Führt jeder an der Ausbildung Beteiligte fortlaufend Qualitätsprüfungen und ~verbesserungen durch?  
10. a)  Trägt das Seminar Sorge für die Einschränkung der Umweltbelastung  
b)  und das Wohlbefinden von allen an der Ausbildung Beteiligten?  
11. Entspricht das Studienseminar für das Lehramt an Realschulen Koblenz den hervorragenden Qualitätsstandards, indem es die Erwartungen von allen an der Ausbildung Beteiligten zu ihrer vollen Zufriedenheit bei fortlaufenden Verbesserungen erfüllt?  
12. In welchem Maße sind Sie bereit, an der Hebung des Qualitätsstandards (im Sinne von Nr.11) beizutragen?  
Summe der verteilten Punkte von 1. - 12.  


go back to the table of contents
Table of contents
QM im Studienseminar
Questionnaire
HOMEback to the homepagePAGE back to the previous page back to
Gefahren bei TQM-
Einführung
go on to
Leitbild
Vision
on to the next page