Lesson plan features according to TZI (R.Cohn) on the web-site for teachers and learners of English as a secondary language from a German point of view
<Click here and you will always get back to the table of contents>
Table of Contents
TZI-planning model
HOMEback to the homepagePAGE back to the previous page back to
Rules for interactions
in the seminar
go on to
TZI-lesson plan
go on to the next page


Ein mögliches TZI-Handlungsmodell zur Stundenvorbereitung

Ich stelle mir folgende Fragen an ein Handlungskonzept:

1. In welcher Situation befinde ich mich jetzt? (Ich-Vorbereitung)

2. In welcher Situation befindet sich die Lerngruppe jetzt? (Wir-Vorbereitung)

3. Wie mache ich aus dem Lernstoff ein Thema? (Es-Vorbereitung)

3.1 Was ist der Lernstoff und welche Schwierigkeiten bietet er?

3.2 Es-Vorbereitung:

Einstiege in das Thema

Interesse spezieller Schüler an dem Thema

Ihre Wünsche im Hinblick auf Stoff und Struktur

3.3 Der im Stoff enthaltene Lebensnerv und vitale Bezug:
 
 

4. Rahmenbedingungen (GLOBE)

4.1 Welche Rahmenbedingungen finde ich vor?
 
 

4.2 Welche Rahmenbedingungen kann ich verändern?

 

5. Welche Ziele lassen sich aus den Vorüberlegungen ableiten? (Anliegen)

Frage nach der Sinnhaftigkeit und Wertorientierung der Ziele (Legitimation)¬

5.1 Mein Anliegen:

5.2 Ich-Erfahrung:

5.3 Wir-Erfahrung:

5.4 Es-Erfahrung:

5.5 Globe-Erfahrung
 
 

6. Welche Methoden bzw. Handlungsweisen geben dem Prozess eine Struktur?

6.1 Welche der folgenden Grundprinzipien will ich als Teilmodell verwirklichen?

Kompetenzen: (s. Lehrerrollen) Frage, wie die Zweckmäßigkeit der Interventionen begründet wird (theoretische Begründung)

Konkret heißt das für mich, dass ich

6.2 Welche der folgenden Interaktionsregeln möchte ich bewußt einsetzen?

Interaktionsregeln  (zit. nach Grell: Unterrichtsrezepte p. 25f, leicht abgewandelt)

6.3    Welche Interaktionsregeln werden schon angewandt:
 
 

7. Didaktisch-methodische Vorgehensweise / skizzierter Verlauf:

7.1   Welche Lernschritte führen zu möglichen Lernplateaus?

Frage nach zielgerichteten Handlungsweisen (Methoden im eigentlichen Sinne)

(Brainstorming, Kreisgespräch, Impulsvotrag, Gruppenarbeit, Lernen an Stationen, Projektarbeit, Rundgang)
 

7.2   Was können wir in dieser Stunde nicht leisten?
 

8. Wie könnte der Ablauf der Unterrichtseinheit, des Projekts, der Stunde aussehen?

Frage nach den zielgerichteten Interventionen

(Leitimpulse, Arbeitsanweisungen, Organisation der Gruppenarbeit, Arbeitsmittel, ~materialien, Veröffentlichung der Ergebnisse, Ergebnissicherung )

9. Literaturangaben

 

10. Arbeitsmaterialien - Anhang -

Frage nach den vorbereiteten Unterlagen(Arbeitspapiere, Hilfsmittel, Tafelanschriften, Rituale, Hilfsmittel zur Gruppenbildung und Förderung der Ich-/ Wir-/Es-Bewußtheit)

<Click here and you will always get back to the table of contents>
Table of Contents
TZI-planning model HOMEback to the homepagePAGE back to the previous page back to
Rules for interactions
in the seminar
go on to
TZI-lesson plan
go on to the next page