Oral examination of teacher trainees on the web-site for teachers and learners of English as a secondary anguage from a German point of view
<Click here and you will always get back to the table of contents>
Table of Contents
Oral examination
of teacher trainees
HOMEback to the homepagePAGE back to the previous page back to
Written examination
of teacher trainees
go on to
Oral examination topic:
Tests + classroom tests
go on to the next page


Mündliche Prüfung


 

Allgemeines:

1. Die mündliche Prüfung findet am Ende der Ausbildung statt.


2. Sie ist der Gradmesser, inwieweit die Ausbildung gelungen ist.


3. Sie kann ein Beispiel für die Fähigkeit geben, ein fachlich, sachlich
    fundiertes Gespräch aufgrund von Fachkenntnissenzu  führen

    Ziel: Darstellung des Problembewußtseins, von eigenen Gestaltungs-
                alternativen
4. Sie ist ein Zeichen für die Kreativität und Problemlösefähigkeit.
5. Sie sollte geprägt sein von Wertschätzung, Offenheit für
    Innovationen,neue Kombinationen, Alternativen
6. Formen: 7. Äußerer Rahmen: 8. Gefahren beim Prüfungsgespräch:
    "Seien Sie spontaner / flexibler / selbstbewußter /  natürlicher /
      offener / kreativer / lockerer! "
      Projektion erzeugt Wahrnehmung: Konzentration auf das Können
      oderaufden Mangel?
      Vermeidung frühzeitiger (eigener) Bewertungen negativer Art


to the top



Mock examination  (3 Themen zur Auswahl)        weiter zu Formular für Themenvorschläge

 
A. Wie? Gespräch
1. Ausgangssituation - Realsituationen in der Schule

 "situationsafferent" sprechen
 

B . Was? Themen

1. Stundentypen

2. Skills

3. Sprachinventar

Ziel: sachkompetent sprechen

4. Lehrplan

Ziel: zielbewußt sprechen

5. Klassenarbeiten

Ziel: nach Bewertungskriterien eigenen Lehrerfolg und Lernerfolg der Schüler beurteilen

to the top

C. Bewertungsgegenstände

D. Beurteilungskriterien:

 

to the top

Formular: Themenvorschläge                 weiter zu Beispiele

Mündliche Prüfung :     Name:                          Datum:

Erstes Thema: (Einteilung in verschiedene Stufen)

0. Situationsangabe/ Angabe des Themenbereichs / Problemlage
 
 

1. Basiskenntnisse / Überblickswissen
 
 

2. Vertiefte Kenntnisse / Kritische Auseinandersetzung
 
 

3. Unterrichts- / Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge / praktische Umsetzung
 
 

4. Beendigung der Situation / Zusammenfassung relevanter Gedanken
 
  to the top


Beispiele Der RLA hat folgende Themen für die mündliche Prüfung angegeben: 1. Listening Comprehension
2. Test und Klassenarbeiten im Englischunterricht
3.Hausaufgaben im Fach Englisch
4. Arbeitstechniken in der Orientierungsstufe
5. Wortschatzvermittlung
6. Stationenlernen im Englischunterricht
7. Formen offenen Unterrichts
  to the top

zu 1: Listening Comprehension:

0. Situationsangabe:
    Zwei Fachkollegen von verschiedenen Schulen mit unterschiedlichen  Lehrbüchern und
    technischer Ausstattung unterhalten sich bei einer  Fortbildungsveranstaltung über die
    Lehrpläne. Sie sind der eine Kollege, ich bin der andere.
    "Womit arbeiten Sie denn an Ihrer Schule ?" "Wie führen sie LCT durch?"

1. Basiskenntnisse/ Überblickswissen:

2. Vertiefte Kenntnisse / Kritische Auseinandersetzung: 3. Unterrichts- / Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge / praktische Umsetzung: 4. Beendigung des Gesprächs/Zusammenfassen relevanter Gedanken: to the top
Zu 2. Tests und Klassenarbeiten:

0. Situationsangabe/ Angabe des Themenbereichs / Problemlage

Sie werden zum Rektor zitiert, weil er die Kriterien der Beurteilung ihrer  letzten Klassenarbeit nicht nachvollziehen kann. Sie sind der Fachlehrer, ich  der Rektor:

1. Basiskenntnisse / Überblickswissen

2. Vertiefte Kenntnisse / Kritische Auseinandersetzung 3. Unterrichts- / Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge /praktische
    Umsetzung 4. Beendigung der Situation / Zusammenfassung relevanter Gedanken ro the top

zu 3. Hausaufgaben:

0. Situationsangabe/ Angabe des Themenbereichs / Problemlage:
     Die Eltern Müller beschweren sich beim Fachlehrer anläßlich des Elternsprechtages,
     daß die Leistungen ihres Sohnes Benjamin aus der 6c so schwach seien, weil Benjamin
     zu  wenig Hausaufgaben anfertigen müsse.

1. Basiskenntnisse / Überblickswissen, /
2. Vertiefte Kenntnisse /  Kritische Auseinandersetzung /
3. Unterrichts- / Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge /  praktische
    Umsetzung:

4. Absprache über Zeitraum, Kontrolle und Inhalt der Maßnahme to the top

Zu 4. Arbeitstechniken in der Orientierungsstufe:

0. Situationsangabe:
Sie kommen nach Ihrem 2. Staatsexamen in ein Kollegium, das eine gemeinsame Orientierungsstufe - Hauptschule und Realschule .- zu betreuen hat. Im Rahmen der Abstimmung über Arbeitspläne kommt es zur Diskussion darüber, wie die Lernziele am  besten zu erreichen sind.

1. Basiskenntnisse / Überblickswissen

2. Vertiefte Kenntnisse / Kritische Auseinandersetzung 3. Unterrichts- / Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge /  praktische
     Umsetzung 4. Beendigung der Situation / Zusammenfassung relevanter Gedanken to the top
zu 5. Wortschatzvermittlung:

0. Situationsangabe/ Angabe des Themenbereichs / Problemlage
 Bei einer Klassenelternversammlung oder beim Elternsprechtag beschwert sich Herr Kayaalp,
 daß sein Sohn Sezer die Übersetzung der Vokabeln nicht kennt  (Klasse 8)

1. Basiskenntnisse / Überblickswissen

2. Vrtiefte Kenntnisse / Kritische Auseinandersetzung
 Morpheme, Analogien) von Klasse 5 - 10 3. Unterrichts- / Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge /
     praktische Umsetzung 4. Beendigung der Situation / Zusammenfassung relevanter Gedanken to the top
zu 6. Stationenlernen

0. Situationsangabe:
Ich werde vom Fachbereichsleiter meiner neuen Schule gebeten, den Fachkollegen in der Fachkonferenz etwas über Stationenlernen im Englischunterricht zu sagen.

1. Basiskenntnisse / Überblickswissen:

2. Vertiefte Kenntnisse / kritische Auseinandersetzung: 3. Unterrichts- /Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge / praktische
    Umsetzung: 4. Beendigung der Situation / Zusammenfassung relevanter Gedanken to the top
zu 7. Offene Formen des Englischunterrichts

0. Situationsangabe
Beim Elternsprechtag sprechen mich einige Eltern darauf an, daß ihre Kinder nicht mehr richtig Englisch lernen würden, weil sie im Englischunterricht nur noch spielen würden. In einer Klassenkonferenz versuche ich, den Eltern die wesentlichen Ziele und Vorgehensweisen bei offeneren Formen des Englischunterrichts zu erläutern.

1. Basiswissen / Überblickswissen

2. Vertiefte Kenntnisse / Kritische Auseinandersetzung 3. Unterrichts- /Schulpraktische Relevanz / Konkretisierungsvorschläge / praktische
    Umsetzung: 4. Beendigung der Situation / Zusammenfassung relevanter Gedanken
<Click here and you will always get back to the table of contents>
Table of Contents
Oral examination
of teacher trainees
HOMEback to the homepagePAGE to the top back to the previous page back to
Written examination
of teacher trainees
go on to
Oral examination topic:
Tests + classroom tests
go on to the next page

Valid HTML 4.01 Transitional